Relex Smile: Beseitigen Sie Kurzsichtigkeit und Astigmatismus Ochoa Krankenhaus in Marbella

ReLEx Smile

Clínica Ochoa, Marbella – Málaga, arbeitet mit der jüngsten auf dem Markt vorhandenen Generation der Augenlasertechnologie: ReLEx smile.

Home / Servicios / ReLEx Smile

Service ReLEx Smile

Diese innovative Technik von ZEISS ermöglicht eine Korrektur von Kurzsichtigkeit und Astigmatismus mit enormen Vorteilen für den Patienten. ReLEx smile ist die sicherste und zuverlässigste Augenlasertechnik, weil es sich dabei um eine minimal-invasive Augenoperation handelt, die mit einem kleinen Schnitt auskommt, einer sogenannten Mikroinzision. Damit werden Komplikationen im postoperativen Verlauf dieser schnellen, sanften und zuverlässigen Behandlung noch weiter reduziert.

Bei der ReLEx smile Technik erzeugt einer unserer auf refraktive Chirurgie spezialisierten Augenärzte unter alleinigem Einsatz des Femtosesekunden-Lasers VisuMax von ZEISS ein Lentikel in der intakten Hornhaut. Der Lentikel wird anschließend durch einen kleinen, nur ca. 2,0 mm großen, Schnitt entfernt, wodurch das Trockenaugensyndrom, das Infektionsrisiko und die Anzahl der durchgetrennten Nerven erheblich reduziert werden.

Da nicht auf die oberflächlichen Schichten der Hornhaut eingewirkt wird, sondern nur auf deren Inneres, bleibt die biomechanische Struktur der vorderen Hornhaut erhalten und Komplikationen des klassischen Lasik-Verfahrens werden vemieden, z. B. das Verrutschen des Flaps, das aufgrund des Durchtrennens der oberflächlichen Hornhautnerven, die für den Tränenfluss verantwortlich sind, vorkommen kann, die bei dieser Technik intakt bleiben.

Der Heilungsverlauf ist wegen der geringen Schnittgröße sehr rasch. Die Rückkehr zum gewohnten Leben (Arbeit, Sport, Baden, Schminken …) erfolgt quasi sofort.

Otras técnicas además del Relex Smile  que se pueden realizar con el láser femtosegundo de Carl Zeiss

RELEX-FLEX

Dieses Verfahren wird vollständig mit dem Femtosekunden-Laser VisuMax von ZEISS durchgeführt. Es wird ein Lentikel im Inneren der Hornhaut erzeugt und anschließend durch einen obeflächlichen Zirkelschnitt, statt durch eine Mikroinzision, entfernt.

FEMTOLASIK

Hierbei wird durch ein reines Laserverfahren mit dem Femtosekunden-Laser VisuMax von ZEISS ein Flap erzeugt. Anschließend wird das corneale Gewebe durch den Excimer-Laser abgetragen und der Flap, ohne Nahterfordernis, wieder angelegt.

Vorteile der Ausführung des Zirkelschnitts, oder Flap, mit dem Femtosekunden-Laser:

  • Präzision: Alle Schnittgrößen: Durchmesser, Dicke, Position des „Scharniers“ (nasal, temporal, oben oder schräg), Wahl der Winkelstellung des peripheren Rands etc. werden im Vorfeld rechnerisch bestimmt.
  • Qualität: Die Schnittfläche an der Basalmembran der Hornhaut (wo der Excimer-Laser wirkt) ist regelmäßiger als beim Skalpellschnitt.
  • Sicherheit: Komplikationen beim Erzeugen der Hornhaut-Lamelle treten wesentlicher seltener auf, was Flaps auch bei dünnerer und schwächerer Hornhaut ermöglicht.

Facharzt